Camper als neue Zielgruppe: Säntisbahn nutzt Parkn'Sleep

November 14, 2022

DANY GSCHWIND

Säntisbahn nutzt digitale Stellplatzlösung "Parkn'Sleep"

Am Weekend einfach mal losfahren ohne vorher einen Campingplatz buchen zu müssen? Lange war dies nicht mehr möglich, denn durch die Übernutzung vieler Plätze, mitunter durch Geotag-Apps, entstand eine Wildcamping-Problematik in beliebten Regionen. Viele Gemeinden verhängten daraufhin Campingverbote, weil sie mit der Situation überfordert waren.

Mit Parkn'Sleep, der Parking-App für Camper ist die Bewirtschaftung von einfachen Wohnmobilstellplätzen seit 2021 möglich. Camper fahren den Platz spontan an und machen den "Check-In" und die Bezahlung digital vor Ort über einen QR-Code. Das System ist im Grundsatz ähnlich wie eine Parking-App für Personenwagen. Nur mit einem touristischen Ansatz. Camper sehen beispielsweise die Live-Verfügbarkeit im Stellplatz-Verzeichnis der App, werden über die Stellplatzregeln und das Verhalten informiert und bezahlen die Kurtaxe automatisch an die Gemeinden.

Bergbahnen haben einen besonders hohen Nutzen von der Bereitstellung einfacher Wohnmobilstellplätze.

Das Wegfahren mit dem Camper ist oft mit (wetterabhängigen) Aktivitäten wie Skifahren, Wandern oder Mountainbiken verbunden. Die Gäste können so am Abend noch anreisen und direkt am Morgen auf den Berg. Viele Bergbahnen stellen heute signalisierte Bereiche für Camper zur Verfügung und rechnen die Übernachtungsgebühren und Tourismusabgaben mit Parkn'Sleep ab.

Wie solche Stellplätze nun geschaffen und mit wenig Aufwand bewirtschaftet werden können, erfährst du im nachfolgenden Interview mit Michael Wehrli von der Säntis-Schwebebahn AG.

Rund 180 Schweizer Gemeinden sind bereits an die Kurtaxenabgabe angeschlossen. Parkn'Sleep hat für dieses Konzept im vergangenen Jahr den höchsten Schweizer Tourismuspreis "Milestone Excellence in Tourism 2021" erhalten und arbeitet zudem mit dem Schweizer Touringclub (TCS) zusammen. Mit dem Ziel, das spontane Reisen mit dem Camper wieder möglich zu machen.

Michael Wehrl beim neu installierten "Check-In Point"

Interview mit Michael Wehrli von der Säntis-Schwebebahn AG.

Michael, seit wann nutzt die Säntisbahn das System von Parkn'Sleep?

Wir nutzen Parkn'Sleep seit dem Mai 2022.

Was war der ausschlaggebende Grund für die Zusammenarbeit?

Wir wollte ein System haben welches "autonom läuft" und keinen extra Verwaltungsaufwand generiert.

Worin siehst du die Vorteile von Parkn’Sleep für die Säntisbahn?

Neben dem zusätzlichen Einkommen wollten wir vor allem Ordnung schaffen vor Ort und die Wohnmobile von den Personenwagen trennen. Wir haben nun die Wohnmobile dort wo wir sie haben wollen.

Wie viele Parkn’Sleep-Stellplätze bieten ihr den Campern an?

Wir haben momentan 11 signalisierte Stellplätze bereitgestellt.

Wie viele Übernachtungen konntet ihr mit Parkn’Sleep in dieser Saison generieren?

Wir konnten bereits 370 "Check-Ins" verbuchen. Das sind rund 600 Logiernächte. Meistens ist man zu zweit unterwegs oder bleibt mehr als nur eine Nacht.

Wie ist das "Self-Check-In" bei den Gästen angekommen?

Im grossen und ganzen unproblematisch. Die Gäste sind sich digitale Prozesse mittlerweile gewohnt. Das grösste Problem ist, wenn ein ausländischer Camper kein Roaming hat, das sind aber eher seltene Fälle.

Habt ihr vor, Parkn’Sleep ganzjährig einzusetzen? Oder seht ihr es eher als Lösung für die Zwischensaison?

Geplant waren erst nur die Sommermonate, da es wegen der Schneeräumung auf dem grossen Platz ein bisschen schwierig wird. Nach dem erfolgreichen Sommer mit Parkn'Sleep möchten wir nun aber zwei bis drei Plätze direkt beim Gebäude betreiben.

Für welche Bergbahnen lohnt sich die Einführung von Parkn’Sleep aus deiner Sicht und weshalb?

Grundsätzlich muss man eine Parkplatz-Infrastruktur haben, die es ermöglicht, einigermassen ebene SP anbieten zu können. Weshalb? Das ist ganz eifach, wir können es uns nicht leisten dieses wachsende Kundensegment nicht zu beherbergen.

"Wir können es uns nicht leisten, dieses wachsende Kundensegment nicht zu beherbergen." Michael Wehrli, Säntis-Schwebebahn AG

Welche Wertschöpfung bringt diese Parkn'Sleep Lösung für die Schwägalp?

Anteilmässig am ganzen Umsatz gemessen ist es ein kleiner Teil. Jedoch nicht zu unterschätzen, denn die Camper sind immer gerne willkommen und haben ein nachhaltiges Erlebnis mit der Säntisbahn und der ganzen Destination.

Dein persönliches Fazit?

Wir sind sehr zufrieden mit eurem Konzept. Für den Camper ist es einfach zu bedienen und für uns ein unkompliziertes System, welches uns den Alltag vereinfacht und zudem Wertschöpfung generiert.

Sommerstellplatz für Wohnmobile mit Check-In System von Parkn'Sleep

Über den Säntis

Der Säntis als  höchster Berg der Bodenseeregion – eingebettet in einer der schönsten  Naturkulissen Europas – bietet auf seinem Gipfel einen einzigartigen  Panoramablick auf sechs Länder. Gemeinsam mit der Schwägalp, dem  NaturErlebnispark und den vielen Wanderwegen, bildet er das bekannteste und  beliebteste Ziel für Ausflüge, Veranstaltungen und „Wellbeing“.

Unseren Gästen  ermöglichen wir ein einzigartiges Bergerlebnis mit spannenden Begegnungen in  einer modernen und vertrauensvollen Infrastruktur. Mit unseren authentischen,  freundlichen und dienstleistungsorientierten Mitarbeitenden, der qualitativ  hochstehenden, vielseitigen und kundenorientierten Gastronomie und  Hotellerie, geben wir den perfekten Gastgeber ab.

Mehr dazu unter www.saentisbahn.ch

Überprüfe hier die Verfügbarkeit vom Säntisbahn-Stellplatz

Empfehle Gastgeber und erhalte 99.- Euro Prämie.

Kennst du Leute, die auch gerne Gastgeber für Camper werden möchten? Empfehle Parkn'Sleep weiter und erhalte für jeden neuen Gastgeber 99 Euro Prämie direkt auf dein Konto.

Gastgeber empfehlen